Bild

Yamaha Niken: Motorrad-Dreirad jetzt bestellbar

Vor kurzem hat Yamaha ein Online-Reservierungsportal freigeschaltet, über das Interessenten die in der Szene bereits viel diskutierte Niken bestellen können, ein Motorrad mit drei Rädern und Neigetechnik.

Wie der japanische Hersteller wissen ließ, sei die Niken ausschließlich auf diesem Weg erhältlich. Kunden, die sich im Portal registrierten, bekämen innerhalb von drei Werktagen die Information, ob ihnen ein Fahrzeug zugeteilt wurde und wie es weitergehe hinsichtlich Kauf und Auslieferung. Laut Yamaha soll die Vertragsunterzeichnung und Fahrzeugübergabe bei einem Vertragshändler stattfinden. Mit einer Auslieferung der Fahrzeuge sei im September zu rechnen, die endgültigen Liefertermine würden im Sommer 2018 mitgeteilt.

Für das auf dem Volumenmodell MT-09 basierenden Dreirad gibt Yamaha eine unverbindliche Preisempfehlung von 14.995 Euro zuzüglich Nebenkosten an. Allerdings heißt es auf der Reservierungs-Website, dass man den verbindlichen Endpreis – einschließlich anfallender Nebenkosten – erst beim autorisierten Yamaha-Vertragshändler erfahre.

Yamaha hatte bei der Präsentation der Niken „innovationsfreudigen Motorradfahrern ganz neue Erfahrungen“ und „Kurvenfahrten auf einem völlig neuen Niveau“ versprochen und „den Beginn eines neuen Zeitalters der Fahrzeugkontrolle“ ausgerufen. In jedem Falle fährt das Fahrzeug, das auf den bewährten und hochgelobten Dreizylinder Crossplane-Motor der Yamaha MT-09 mit 847 Kubik setzt, in einem radikalen Design vor. Am mächtigen Vorderbau der Niken hält eine Ackermann-Lenkung mit doppelter Upside-Down-Telegabel und Neigetechnik die beiden 15-Zoll-Vorderräder in Zaum, das 17-Zoll-Hinterrad steckt in einer von der MT-09 bekannten Mono-Dämpfer-Aufhängung. Zusammengehalten wird die Technik der Niken von einem Hybridrahmen aus Stahl und Aluminium. LED-Scheinwerfer und LED-Rücklicht sorgen für Sicht und Sichtbarkeit, ein umfangreiches Elektronikpaket mit verschiedenen Motor-Kennfeldern, Tempomat und mehrstufiger Traktionskontrolle für gezielten Fahrer-Support.

Vom Start weg bietet Yamaha für die Niken zudem ein Zubehör-Programm an, aus dem man Ergänzungsteile wie eine Akrapovič-Auspuffanlage, eine Sport-Sitzbank, Kühlerschutz, Handschützer, Titan-Ketteneinsteller und etliches mehr ordern kann. Lediglich bei der Farbe lässt Yamaha keine Wahl: Die Niken gibt es ausschließlich in einem Schwarzton namens Graphite.

(Fotos, Video: Yamaha)